Programm

Soziologisches Kolloquium: Jürgen Link – Krise des Normalismus und neue Populismen

Soziologie für Alle / Soziologie für Jeden
 Jürgen Link, ein deutscher Literaturwissenschaftler aus Dortmund, gehört zu den renomierten Diskurstheoretikern und ist bekannt für seine Theorie des Normalismus, die in verschiedenen Disziplinen Anwendung findet. Die Normalität wird dabei pretemporal, mittels Statistiken, Erhebungen und Analysen aus einem definiertem Thema generiert und beschreibt ein allgemein angenommenes Verhalten bzw. Verständnis.




Teilen Twittern Teilen
nach oben
zurück zur Übersicht