Programm

Wissenschaftliches Let’s Play: Hellblade: Shenua’s Sacrifice

Spielkultur

 

Vom Realismus getriebenem Kingdom Come: Deliverance bewegen wir uns nach Schottland. In Hellblade: Senua’s Sacrifice folgen wir der Leidensgeschichte einer keltischen Kriegerin namens Senua, welche die beschwerliche Reise in die nordisch-inspirierte Unterwelt Hel auf sich nimmt. Die Besonderheit des Spiels ist die Darstellung der Psychosen Senuas: die Kriegerin wird dauerhaft von Halluzinationen und Stimmen geplagt, die bereits Teil ihrer Realität geworden sind. Nicht zuletzt für die Auseinandersetzung mit dem Thema der psychischen Störungen erntete das Spiel Lob von den Kritikern und Kritikerinnen. Zur Podiumsdiskussion besucht uns diesmal die Anhtropologin und Wirtschaftsethnologin Inès Neubauer aus Mainz.
.





Teilen Twittern Teilen
nach oben
zurück zur Übersicht